Eine verletzte Autofahrerin und hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls am Freitag kurz nach Mitternacht am Autobahnkreuz Bamberg. Ein 62-jähriger VW-Fahrer fuhr nahezu ungebremst in das Heck des vor ihm fahrenden Mercedes einer 29-Jährigen. Deren Pkw schleuderte nach dem Anstoß in die Außenschutzplanke und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Die Frau wurde durch den Aufprall leicht verletzt und ins Klinikum eingeliefert. Der VW schleuderte nach links in die Mittelschutzplanke und ramponierte diese auf rund 80 Metern Länge. Beide Fahrzeuge erlitten wirtschaftlichen Totalschaden. Der Unfallverursacher gab gegenüber der Polizei an, am Steuer seines VW eingeschlafen zu sein. Gegen ihn wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt. Der Gesamtschaden des Unfalls wird auf 18 000 Euro geschätzt. pol