bernhard Panzer Ille Prockl-Pfeifer (CSU) machte in der letzten Stadtratssitzung eine einfache Rechnung auf. Für 1119 junge Menschen im Kindergartenalter gebe es 1108 Plätze in der Stadt, also seien fast einhundert Prozent drin. Ihre Frage: Braucht's da tatsächlich noch einen weiteren Kindergarten im Baugebiet Reihenzach?

Stadt wächst weiter

Ja, es braucht. Denn die Stadt wachse deutlich weiter, sagte Bürgermeister German Hacker (SPD). Der Bedarf an Kinder-Tagesstätten sei deshalb weiterhin gegeben.

Der Stadtrat traf in der Sitzung eine Grundsatzentscheidung zur Errichtung einer weiteren Kindertagesstätte. Diese soll ja in dem Entwicklungsgebiet "Reihenzach" an der Flughafenstraße entstehen, also gegenüber von Puma. Dort ist unter anderem auch eine Stadthalle geplant. Der Beschluss fiel einstimmig.

Kita für Niederndorf

Ebenso wurde der Bedarf für eine weitere Kita im Ortsteil Niederndorf anerkannt. Weil die aber auf dem St.-Josefs-Platz gebaut und dafür ein Teil des Pfarrzentrums abgerissen werden soll, lehnten die beiden Stadträte der Freien Wähler diesen Punkt ab.