Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit lädt am Mittwoch, 19. Juni, von 19 bis 21 Uhr zu einer Lesung in die Buchhandlung Friedrich in Kulmbach ein. Beatrix Mannel wird ihr Buch "Fräulein Kiss träumt von der Freiheit" vorstellen. Vor dem Hintergrund des Kalten Krieges erzählt Beatrix Mannel vom Leben und Lieben in den 50er Jahren.

Liebe und Verrat

Zum Inhalt: Beunruhigt beobachtet die junge Elizabeth Kiss, was sich hinter dem Eisernen Vorhang zusammenbraut. Ihre Halbschwester Zsuzsa lebt noch in Budapest, wo sie immer stärkeren Repressalien ausgesetzt ist. Für Zsuzsa geht Liz einen gefährlichen Deal mit der CIA ein: Sie soll den Spion finden, der in München bei dem Sender "Radio Free Europe" geheime Informationen an den Ostblock verrät - nur dann kommt ihre Schwester frei. Wider Erwarten verliebt Liz sich nicht nur in die Welt des Radios, sondern auch in ihren Chef Béla. Als Liz entdeckt, dass er nicht der ist, für den alle ihn halten, muss sie eine schwere Entscheidung treffen ...

Stadtrat Thomas Nagel hält ein Grußwort. Nach der Lesung ist eine Diskussion vorgesehen. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist per Fax an die Nummer 030/69088102 oder per E-Mail an service@freiheit.org möglich. red