Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Marktgraitz blicken glücklich auf das abgelaufene Vereinsjahr zurück.
Vorsitzender Pascal Geßlein erinnerte kürzlich an den von der Wehr veranstalteten Faschingstanz "Tanz der Vereine", den zweiten "Graatzer Brandschutztag", bei dem die Bevölkerung einen Einblick in die Arbeit der Feuerwehr bekam, und an den Besuch der Feuerwache 4 in Schwabing, der modernsten Feuerwache Europas.


Besondere Auszeichnung

Geßlein berichtete stolz, dass zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte Mitglieder mit der bayerischen Ehrennadel in Silber ausgezeichnet wurden, darunter die ehemaligen Vorstände und Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Marktgraitz, Ulrich Partheymüller, Alfred Schubert, Dietmar Geßlein und Bernd Müller.
Kommandant Thomas Müller gab einen interessanten Einblick in die geleisteten Tätigkeiten der aktiven Wehr: So investierten die Mitglieder allein über 907 Stunden ihrer Freizeit für Übungen. Die neun Einsätze im vergangenen Jahr summierten sich auf insgesamt ungefähr 130 Stunden und deckten ein breites Spektrum an unterschiedlichen Aufgaben ab. Auch die Jugendfeuerwehr wendete 665 Stunden für Übungen, Weiterbildungen und allgemeine Jugendarbeit auf.
Äußerst zufrieden mit der Zahl der "Graatzer Löschzwerge", wie sich die Mitglieder der Marktgraitzer Kinderfeuerwehr nennen, zeigte sich Betreuerin Julia Stübinger. Die Zahl der Jüngsten in der Feuerwehr ist im Vergleich zum Vorjahr auf nun 19 gestiegen. Die Kinderfeuerwehr organisierte auch dieses Jahr wieder die beliebte Christbaumsammelaktion mit anschließender Verbrennung.
Keinen Zuwachs bekam die Jugendfeuerwehr unter der Leitung von Sandro Sünkel, die nach dem Wechsel von zwei Jugendlichen in die aktive Wehr nur noch fünf Mitglieder umfasst. Gleichwohl lobte Müller die Jugendlichen, die dieses Jahr teilweise auch erfolgreich ihre erste Leistungsprüfung absolviert haben.


Ehrungen und eine Neuaufnahme

Im Zuge der Jahreshauptversammlung wurden auch viele Mitglieder für ihr Engagement geehrt. So wurden Franziska Müller, Michael Wagner, Stefan Stumpf und Matthias Herzog für zehn Jahre aktiven Dienst ausgezeichnet. Christian Jakob wurde für 20 Jahre aktiven Dienst und Ingrid Berg, Christine Müller, Gertrud Schneider, Christine Wagner und Sieglinde Tischer für 30 Jahre geehrt. Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Heiko Östreicher, Ferdinand Pochmann, Jörg Partheymüller, Marcus Schmölzing, Sieglinde Hornung, Steffen Schmölzing, Steffen Schnapp und Brigitte Schneider ausgezeichnet. Als neues Mitglied wurde Thomas Witterauf per Handschlag in die Wehr aufgenommen.
Für seine langjährige Zugehörigkeit zum Verein wurde Johann Geßlein zum Ehrenmitglied ernannt. Matthias Herzog