"Ein Auswärtssieg ist nur was Wert, wenn man einen Heimsieg folgen lässt", lautet eine Sportlerweisheit. Den wollen auch die Bayernliga-Kegler des Baur SV Burgkunstadt am Samstag (16 Uhr) im Derby gegen Lohengrin Kulmbach einfahren.

Bayernliga Nord

Sehr wichtig war der knappe Auswärtssieg vor einer Woche in Eschlkam für die Burgkunstad-ter. Wichtiger ist es aber jetzt, auf der eigenen Anlage nachzulegen. Im Lokalderby tritt Lohengrin Kulmbach als klarer Außenseiter in die Schuhstadt. Die zwei Punkte benötigen die Baur-Kegler, um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren. Tabellenführer Eibach sollte gegen den Letzten Hirschau keine großen Schwierigkeiten haben.

Da die Gäste sicher mit einigen Anhänger kommen werden, ist die Unterstützung der Baur-Fans umso wichtiger. Die Burgkunstadter dürften wieder mit Peter Zapf und Nico Samel beginnen. Michael Carl und Kevin Milde sowie Patrick Kalb mit Tobias Rießner oder Johannes Partheymüller komplettieren das Baur-Sextett. tc

Bezirksoberliga Männer

In der Kegler-Bezirksoberliga will der favorisierte TSV Lahm am Samstag (15 Uhr) mit einem Heimsieg gegen die SG 1306 Bamberg ins Vorderfeld der Tabelle vorstoßen.

Bezirksoberliga, Frauen

Nach ihrer unglücklichen Heimniederlage wollen die Damen des TSV Lahm beim TTC/FW Gestungshausen punkten.

Bezirksliga Oberfranken

Das Spitzenspiel bestreitet der Baur SV Burgkunstadt II (3.) am Samstag (12 Uhr) gegen den SKC 67 Eggolsheim II (1.). Mit einem Sieg könnten die Schuhstädter näher an die Tabellenspitze rücken. Eine spannende Partie dürften sich Gut Holz Michelau (6.) und der 1. SKK Bischberg (2.) am Sonntag (10 Uhr) liefern.