Die Bauleitplanung Alter Bahnhof im Frensdorfer Ortsteil Wingersdorf wurde mit dem Satzungsbeschluss beendet. Nach der öffentlichen Bekanntmachung wird der Bebauungsplan damit rechtskräftig. Auf dem etwa 3900 Quadratmeter großen Areal, das sich in Privateigentum befindet, werden drei Baugrundstücke ausgewiesen. Dass die Umwandlung von einem "Sondergelände Bahn" in ein "dörfliches Mischgebiet" nicht ganz unproblematisch ist, zeigte sich im Laufe des Verfahrens. Durch ein Gutachten musste nachgewiesen werden, dass das Gelände nicht durch etwaige Schadstoffe kontaminiert ist. Bei der öffentlichen Auslegung hatte sich zudem der Bauernverband zu Wort gemeldet. Nach Meinung dieses Berufsverbandes werde mit der Ausweisung ein Zufahrtsrecht zu einem Grundstück überplant. Das entfachte in der Sitzung eine lebhafte Diskussion. Wie die Gemeinde mitteilte, lag jedoch kein Zufahrtsrecht vor, auch wenn das Gelände dafür genutzt worden sei. see