Das Staatliche Bauamt Bamberg führt seit Montag zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit westlich von Steinsdorf in Fahrtrichtung Schönbrunn baumpflegerische Maßnahmen durch. Hierbei wird aus den Kronen des alten Eichenbestands zunächst das verkehrsgefährdende Totholz entfernt. Im Anschluss werden, falls erforderlich, baumstatisch notwendige Einkürzungen vorgenommen, um den Baumbestand langfristig zu sichern und zu erhalten.

Zur Durchführung dieser Maßnahmen, muss die Staatsstraße 2279 zwischen dem Ortsausgang Steinsdorf und der Abzweigung nach Lisberg täglich zwischen 8 und 16 Uhr voll gesperrt werden. Eine entsprechende Umleitung ist ausgeschildert, teilt das Bauamt weiter mit. Die Baumpflegemaßnahmen sollen bis Ende der Woche abgeschlossen sein. red