Die Landjugend Pfarrweisach veranstaltet am heutigen Samstag, 1. Februar, erneut ein Mahnfeuer, um auf die Probleme der Landwirte aufmerksam zu machen. Der Treffpunkt hierfür ist um 16.30 Uhr an der Abzweigung der Bundesstraße 279 nach Kraisdorf. Auch die Staatsministerin Dorothee Bär und der Landrat Wilhelm Schneider (beide CSU) haben ihr Kommen zugesagt. Die Bevölkerung ist hierzu ebenfalls willkommen. Wie Roland Rügheimer, der Sprecher der Landjugend Pfarrweisach, mitteilte, richtet sich die Demonstrationsveranstaltung gegen einen Beschluss der Bundesregierung, wonach die Landwirte eine Milliarde Euro bekommen sollen, welche über einen Zeitraum von vier Jahren ausbezahlt werden und als Abmilderung für die Verschärfung der Düngeverordnung gedacht sind. Die Landwirte lehnen dieses Angebot ab und fordern eine nachhaltige und zukunftsweisende Agrarpolitik und das Aufarbeiten von Fehlern und Versäumnissen der Regierung in der Vergangenheit. cl