Zum dritten Mal fand am Wochenende die Messe Kreativ-Bau Bamberg auf dem Verkaufsgelände der Firma Gunreben in der Jäckstraße statt. Laut Veranstalterangaben knapp 70 Aussteller aus den unterschiedlichsten Bereichen rund um das Bauen, Wohnen und Einrichten informierten an den beiden Messetagen einige Tausend Besucher.

Alles drehte sich dabei um Immobilien, Bauen, Renovieren, Sanieren und Modernisieren, aber auch ums Einrichten im Innen- und Außenbereich. Immobilienangebote, Tendenzen auf dem regionalen Markt, Angebote von Fertighaus- und Holzhausanbietern, von vielen verschiedenen Handwerksbetrieben, alles rund um Küche, Öfen, Heizung, Bad und Sanitär, Solar, Biomasse, Wärmepumpen, Photovoltaik und Batteriespeicher, Energielösungen mit Flüssiggas, Dach-, Rohr- und Kanalreinigung sowie die Bereiche Gartenmöbel, Zaunanlagen, Wintergärten, Fenster und Türen sorgten für ein abgerundetes Ausstellungsprogramm.

Ein weiteres Thema war die Wohngesundheit, hier gab es Informationen zu ökologischem Bauen mit Holz, Infrarot-Heizsystemen und Schimmelbeseitigung in feuchten Wänden und nassen Kellern. Informationen zu Komfort, Alarmanlagen, Sicherheit und Einbruchschutz waren ebenfalls stark nachgefragt - zumal ja nun mit der dunklen Jahreszeit diese Themen auch in den Vordergrund rücken.

Beim Verlegen zuschauen

Gut frequentiert waren auch die zahlreichen Vorträge. Daneben gab es an beiden Messetagen Vorführungen, bei denen die Besucher live erleben konnten, wie Böden und Terrassen fachgerecht selber verlegt oder Türen richtig montiert werden.

2019 geht es dann in die vierte Runde der Messe Kreativ-Bau Bamberg, deren Planung in Kürze schon wieder startet. Interessierte Aussteller können sich bereits jetzt beim Messeteam Bamberg vormerken lassen. red