Das "Bamberger Ballschulfest" für die Region Ebern findet am Sonntag, 28. Juni, in der Schulturnhalle der Grundschule Rentweinsdorf, Friedrich-Nembach Straße 5 in Rentweinsdorf, statt.

Einmal wöchentlich besuchen Brose-Bamberg-Jugendtrainer rund 45 Grundschulen, um Erst- und Zweitklässler ballsportartübergreifend auszubilden. Ein Schwerpunkt liegt dabei natürlich auf der Sportart Basketball.

Fähigkeiten wie Geschicklichkeit und Koordination werden spielerisch geschult. Mit speziellen Übungen und Spielen, die in den "Bamberger Ballschul-Stundenbildern" festgehalten sind, werden so etwa 1000 Kinder wöchentlich in Bamberg und der Umgebung bewegt. Am Ende eines jeden "Bamberger Ballschuljahres" findet eine Abschlussveranstaltung für die Ballschulkinder statt.

Bei den "Bamberger Ballschulfesten" können die Kinder die beliebtesten Übungen der Ballschule noch einmal Revue passieren lassen und das Erlernte im Wettkampf mit anderen Ballschulkindern unter Beweis stellen. Die teilnehmenden Schulen rotieren durch mehrere Stationen. Brose Bamberg Jugendtrainer führen diese Übungen an den Stationen

durch und leiten die Kinder dabei an.

Das Ballschulfest für die Ballschulkinder der Grundschule Ebern und der Grundschule Rentweinsdorf beginnt um 9 Uhr und endet gegen 11 Uhr. Der Veranstalter ist Brose Bamberg in Kooperation mit der VR-Bank Lichtenfels-Ebern. red