In seinem Buch "Der Medicus von Bamberg" beschreibt Dieter Gärtner die Zeit am Ende des Mittelalters hin zur italienischen Renaissance in Bamberg aus Sicht eines Arztes. Da Gärtner selbst vom Fach ist, beruhen die geschilderten Details rund um die Versorgung von Pestkranken und Kriegsverletzten auf Tatsachen.
Auch die historischen Fakten stimmen meistens mit den im Buch genannten überein und wurden nur an wenigen Stellen für den Verlauf der Geschichte abgeändert. Neben den historischen Details stehen Fragen der ärztlichen Ethik und Umgang mit menschlichem Fehlverhalten im Fokus. Gärtners Roman erscheint als 16. Band in der Buchfranken-Reihe des Schrenk-Verlags. aaw