Vor den Augen einer Coburger Polizeistreife überquerte am Mittwoch um kurz vor 11.30 Uhr ein Ehepaar den unbeschrankten Bahnübergang in der Rodacher Straße, obwohl das Rotlicht schon seit längerer Zeit Rot für die Fußgänger zeigte. Da beim Überschreiten der Gleise der Zug noch weit entfernt war, bestand für den Zugverkehr keine Beeinträchtigung. Das junge Pärchen wurde von den Coburger Polizisten nach der Durchfahrt des Zuges angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Beide sahen ihr Fehlverhalten sofort ein. Dennoch erwartet beide eine Bußgeldanzeige. pol