Sollte seine Gemeinde gewinnen, werde er die 1000 Euro Prämie der ortsansässigen Flüchtlingshilfe zur Verfügung stellen, sagte Bürgermeister Wolfgang Back. "Das ist im Moment das Dringendste."
Etwa 100 Flüchtlinge aus Krisengebieten leben in Bad Bocklet. Mit eigens organisierten Spendenaktionen und vielen ehrenamtlichen Helfern engagiert sich die Gemeinde bereits seit längerer Zeit aktiv für die Flüchtlinge.


Gemeindeseiten

Die Aktion "Supergemeinde 2015" läuft seit dem 21. August über die Gemeindeseiten des Infranken-Webportals. Auf den Gemeindeseiten finden die Leser alle Nachrichten aus der Zeitung, Vereinsmeldungen, Veranstaltungstermine und Fotos zu ihrem jeweiligen Wohnort. Außerdem können die Gemeindemitglieder selbst Bilder, Beiträge und Veranstaltungen für ihren Ort veröffentlichen. Seit Anfang letzten Jahres sind die Gemeindeseiten im Netz.

Die Spitzenreiter im Wettbewerb um die Supergemeinde 2015 sind derzeit nach Bad Bocklet die Gemeinden Oberhaid, Heroldsbach, Ebern und Stadtsteinach. Bis zum letzten Freitag galt Oberhaid (Landkreis Bamberg) als Favorit. Auch die kleine Gemeinde Hemhofen im Landkreis Erlangen besetzte schon einmal eine Spitzenposition.
Jede Gemeinde hat jetzt noch eineinhalb Wochen Zeit, den Wettbewerb für sich zu entscheiden. Bis zum Freitag, 18. September, kann im Internet auf supergemeinde.inFranken.de abgestimmt werden.