Am alten Rathaus in Knetzgau fand das Bachfest des 1. FC Knetzgau statt. Bei bestem Wetter füllten sich die Bänke des Festplatzes schnell. Die Buben und Mädchen amüsierten sich beim Kinderschminken, wie der Verein mitteilte.

Das Highlight des Festes war das traditionelle Entenrennen am Westheimer Bach mit über 400 verkauften Gummi-Enten. Der Knetzgauer Martin Stula hatte auf die richtige Ente gesetzt und gewann als Hauptpreis ein Fahrrad.

Der Knetzgauer Bürgermeister Stefan Paulus (CWG/SPD) bezeichnete das Bachfest als vollen Erfolg und ein "tolles Highlight für die Gemeinde Knetzgau". Zudem zeigte er sich von der hervorragenden Stimmung beim Bachfest angetan.

Auch Alexander Klauer, der Vorsitzende des 1. FC Knetzgau, äußerte sich sehr positiv: "Wir sind sehr zufrieden. Es war für alle Helferinnen und Helfer viel Arbeit; es hat sich aber definitiv gelohnt."

Weitere Highlights des Festgeschehens waren der Auftritt der Mädchen-Tanzgruppe "Violetta" sowie die musikalische Untermalung durch den Musikverein Knetzgau. Zahlreiche Klassiker wie "The lion sleeps tonight" sorgten für eine ausgelassene Atmosphäre. red