Coburg — Eine neue Form, in Weihnachtsstimmung zu kommen, haben sich die Coburger Dienste in Kooperation mit dem Autohaus Staffel ausgedacht. Das Autohaus räumte den Schauraum auf der Lauterer Höhe frei, und die Coburger Dienste bestückten die Fläche mit Tischen und Stühlen.


Alles zum Thema Weihnachten

Insgesamt neun gemeinnützige Einrichtungen, Vereine und Behindertenwerkstätten boten dort Selbstgebasteltes, Kunsthandwerk und Gebrauchtes zum Thema Weihnachten auf eigene Rechnung an. Auch mit der geringen Standzahl ergab sich ein sehr fantasievolles und vielfältiges Angebot, das auch von zahlreichen Schau- und Kauflustigen genutzt wurde. Die Firma Hauck "Fun for Kids" beteiligte sich mit einer Verlosung von einem Kindersitz im Wert von 249 Euro zugunsten des Projekts "Ein Hospiz für Coburg". Das Autohaus Staffel sorgte für eine stimmungsvolle Umrahmung mit Auftritten der Hildburghäuser Traditionsbläser und mit Glühwein und Kuchen.


Ermutigt zum Weitermachen

Von den Veranstaltern zeigten sich Michaela Staffel vom Autohaus und Werner Müller von den Coburger Diensten sehr zufrieden mit dem ersten Versuch eines gemeinnützigen Weihnachtsmarkts und fühlten sich ermutigt, im kommenden Jahr das Gemeinschaftsprojekt weiterzuentwickeln.
Weitere Informationen zur DEB-Gruppe Coburger Dienste gibt es im Internet auf www.deb.de. red