Schwere Verletzungen zog sich am Dienstag um 20.45 Uhr eine 35-Jährige aus dem Landkreis Lichtenfels zu, als sie mit ihrem Ford Fiesta zwischen Wiesenfeld und Beiersdorf von der Straße abkam und sich mit ihrem Fahrzeug überschlug.
Die 35-Jährige kam zunächst mit ihrem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug schleuderte in den Graben und überschlug sich mehrfach im angrenzenden Feld. Der Pkw wurde durch den Aufprall massiv beschädigt. Das Auto blieb auf der Beifahrerseite liegen und die Fahrerin konnte sich nicht selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.


Stationär aufgenommen

Die Frau musste durch die Feuerwehr aus dem Innenraum des Fahrzeugs befreit werden. Sie klagte über Schmerzen am ganzen Körper, wurde von Rettungsdienst ins Coburger Klinikum gebracht und musste dort aufgrund der Verletzungen stationär aufgenommen werden. Der Ford hat nur noch Schrottwert. Der wirtschaftliche Totalschaden wird mit 8000 Euro beziffert.
Das Unfallfahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Gegen die 35-jährige Fahrzeugführerin wird wegen eines Verstoßes nach der Straßenverkehrsordnung ermittelt. pol