Auf der Autobahn 9 in Richtung Berlin hat am Mittwoch um 19.55 Uhr ein Auto Feuer gefangen. Ein 63-jähriger Berliner fuhr mit seinem Auto mit Wohnanhänger die Hienbergauffahrt, als er plötzlich ein Ruckeln und einen Leistungsverlust an seinem Citroën feststellte. Auf dem Seitenstreifen stellte er Rauchentwicklung im Bereich des Radkastens fest, kurze Zeit später fing das Auto im Motorraum Feuer. Dem Fahrer gelang es noch, den Wohnanhänger abzukoppeln, ehe das Auto komplett ausbrannte. Zuvor hatten sich seine vier Mitfahrer in Sicherheit gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr Schnaittach löschte sowohl den Wagen als auch den Böschungsbrand, da das Feuer vom Fahrzeug aus übergegriffen hatte. Die Personen aus dem Fahrzeug blieben unverletzt. Der Wohnanhänger konnte noch in Sicherheit gebracht werden. Der Gesamtsachschaden wird auf 6000 Euro geschätzt.