Rund 700 Besucher haben bisher die Ausstellung "abgefahren!" und die verschiedenen Aktionen von "else2" im Münnerstädter Bahnhof besucht. Jetzt hat auch die Frankenschau aktuell live über das Event und die Häkelakademie unter der Leitung von Rainer Mößner berichtet.


Langer Beitrag

Dreieinhalb Minuten Sendezeit bekamen Reporterin Nathalie Bachmann und ihr Team Günter Kiesel, Thomas Heer und Bernhard Riegel. Normalerweise ist ein Beitrag meist nur eineinhalb bis zweieinhalb Minuten lang. So berichtete Oliver Schikora, der auch den Kontakt zum Fernsehen geknüpft hatte, über das Besondere am Projekt else2 und die Idee dahinter. Natürlich stattete das Team auch Rainer Mößner und seiner Häkelakademie einen Besuch ab. Die Herstellung von Bommeln war eigentlich auf Donnerstag terminiert, aber weil das Fernsehen schon am Montag kam, musste improvisiert werden. So riefen die Macher von else2 um die künstlerische Leiterin Mia Hochrein zu einem außerordentlichen Vor-Bommeln auf. Es kamen so viele Gäste, dass der Platz gar nicht ausreichte. Am Donnerstag findet die Häkelakademie wie geplant statt. Mia Hochrein bedankte sich bei allen, die gekommen waren, mit einem Eierlikör. Dieser, serviert in stilechten Likörgläsern zum Ausschlecken, ist bereits Markenzeichen der Strickstube, die es schon einige Jahre gibt.
Nathalie Bachmann kam in ihrem Beitrag zu dem Schluss, dass man unbedingt hingehen sollte zur else2 in den Münnerstädter Bahnhof. Wer die Ausstrahlung verpasst hat, kann das unter www.ardmediathek.de/tv/Frankenschau-aktuell nachholen.