Gemeinschaftshaus Das Gemeinschaftshaus in Schlegelshaid steht kurz vor dem Abschluss der Innenarbeiten. Die Kosten liegen bisher im Rahmen, es steht jedoch die Schlussrechnung aus. Diese wird jedoch als Verwendungsnachweis benötigt, um die Auszahlung der Fördermittel in Höhe von 150 000 Euro zu erhalten. Für die Unterhaltung des Hauses ist die Dorfgemeinschaft selbst verantwortlich.

Altes Rathaus Die Sanierung des alten Rathauses hat begonnen. Die Baumeisterarbeiten mit Entfernung des Putzes und Maurerarbeiten sind durch die Firma Heider Bau aus Marktrodach in vollem Gange. Geplant ist auch, bis Ende September die neuen Fenster einzusetzen, damit in den Wintermonaten der Innenausbau erfolgen kann. Es werden sechs Wohnungen entstehen, vier für anerkannte Asylbewerber und zwei freie, die auf jeden Fall erst einmal den bisherigen Bewohnern angeboten werden.

Bürgerstiftung Für die ins Leben gerufene Bürgerstiftung Steinwiesen sind die Informationsflyer gedruckt und werden an die Haushalte verteilt. Es gibt eine Einlage von 10 000 Euro, die mit Unterstützung der Sparkasse Kulmbach-Kronach verwaltet werden. Bürgermeister Wunder betonte, dass diese Einrichtung keine Konkurrenz zu Vereinsspenden sein soll, sondern eine Alternative.

Bauausschuss Bei der letzten Bauausschusssitzung wurde der Bauantrag von Natalie und Daniel Hübschmann für den Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Doppelgarage einstimmig genehmigt.
Brigitte Geiger (SPD) brachte das Anliegen einer Bürgerin vor: Im Kreuzungsbereich Ankerstraße/Bahnhofstraße gehen die Fugen des Pflasters so weit auseinander, dass es fast schon gefährlich sei, mit Rollstuhl oder Fahrrad darüber zu fahren. Bürgermeister Gerhard Wunder (CSU) sagte zu, dass man sich die Stelle anschauen werde. Sollten die Fugen mit Beton ausgegossen sein, werde sich wohl nichts machen lassen. sd