Der Countdown für die Aktion "Stadtradeln" läuft. Die Kampagne zur Förderung des Radverkehrs findet vom 4. bis 24. Juni sowohl in der Stadt als auch im Landkreis Bamberg statt. Das Ziel der vom Klimabündnis der Europäischen Städte initiierten Kampagne ist die Förderung des Radverkehrs. Möglichst viele Menschen sollen zum Umstieg auf das Fahrrad bewegt werden, was nicht zuletzt auch dem kommunalen Klimaschutz zu Gute kommt.
Im letzten Jahr "erradelten" die Teilnehmer in der Region über 228 000 Kilometer. In der Stadt Bamberg legten 760 Teilnehmer in 61 gemeldeten Teams über 145 000 Kilometer zurück, darunter fünf Schulen mit insgesamt 22 Schulklassen inklusive drei Lehrerteams. Im Landkreis schafften 401 Radlerinnen und Radler in 27 Teams 102 631 km. Auch heuer sollen wieder möglichst viele Wege im Team mit dem Rad zurückgelegt werden. Dabei ist es egal, ob das Rad zur Arbeit oder in der Freizeit benutzt wird. Teilnahmeberechtigt sind alle, die in Stadt und Landkreis Bamberg wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen. Auch die Schulen haben die Möglichkeit, sich zu beteiligen. Den fleißigsten Radlern winken attraktive Preise.
Oberbürgermeister Andreas Starke und Landrat Johann Kalb werden am Montag, 4. Juni, um 16.30 Uhr vor dem Haupteingang des Rathauses Maxplatz den offiziellen Startschuss geben. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, an einer vom ADFC geführten Fahrradtour auf den Schuhmannskeller nach Bischberg teilzunehmen.
Wer noch gerne am "Stadtradeln" teilnehmen möchte, kann sich in der Stadt Bamberg unter www.stadtradeln.de/bamberg oder im Landkreis Bamberg unter www.stadtradeln.de/landkreis-bamberg anmelden. red