Drei Personen sind bei einem Auffahrunfall am Freitagnachmittag , 16. Februar, in Garitz leicht verletzt worden. Beide Autos waren anschließend nicht mehr fahrtüchtig. Ein 22-jähriger Fahrer war auf dem Westring in Fahrtrichtung Südbrücke unterwegs und musste an der Garitzer Kreuzung verkehrsbedingt bremsen. Das erkannte ein nachfolgender 18-jähriger Fahrer zu spät und fuhr auf. Durch den Aufprall wurden die beiden Insassen des einen Wagens und der Fahrer des anderen Autos leicht verletzt und mussten vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Den Schaden an beiden Autos schätzt die Polizei auf rund 7000 Euro. Mitglieder der Feuerwehr Garitz halfen der Polizei, den Verkehr zu regeln und säuberten die Fahrbahn an der Unfallstelle. pol