Im Tischtenniskreis Kronach kamen der SV Fischbach (1. Kreisliga) und der TSV Teuschnitz IV (4. Kreisliga) zu ihren ersten Saisonsiegen. Beschmutzt wurde die "weiße Weste" des TSV Steinberg in der 2. Kreisliga. Nichts anbrennen ließ in der 3. Kreisliga West ein punktgleiches Führungstrio.


Herren

1. Kreisliga: Obwohl erst die Hälfte der Vorrunde abgewickelt ist, zeichnet sich an der Tabellenspitze ein Zweikampf zwischen dem SV Hummendorf und der TS Kronach II ab. Wegen eines mehr ausgetragenen Spiels liegt Hummendorf vorne. Allerdings hatte der Tabellenführer beim TTC Wallenfels zu Beginn etwas Mühe (3:3). Doch mit vier Siegen in Serie gelang der Befreiungsschlag zum 9:5-Erfolg. Kurzen Prozess machte hingegen die TS Kronach II mit Aufsteiger SG Neuses (9:1).
Nach drei Niederlagen klappte es beim SV Fischbach mit dem ersten Saisonsieg. Beim 9:4-Erfolg gegen Neufang II wurde eine 7:2-Führung hingelegt und der 5-Punkte-Abstand nicht mehr aus den Händen gegeben. Damit wurde die "rote Laterne" an Neuses weitergereicht.
2. Kreisliga: Nach vier Siegen hat es den TSV Steinberg erwischt. Gleich mit 4:9 musste man sich im Spitzenspiel dem TTC Alexanderhütte II beugen. Somit sind die Hüttner neben dem ATSV Reichenbach die einzige noch ungeschlagene Mannschaft. Mit der 6:5-Führung im Rücken hatte der TV Marienroth gegen Langenau noch gute Chancen auf etwas Zählbares. Doch dann konnte nur noch der unbezwungen gebliebene Tobias Fiedler punkten, so dass man mit 7:9 unterlag. Punktegarant bei Langenau war Benjamin Vetter (3). Der SV Nurn fuhr beim SC Haßlach den ersten Sieg ein (9:4). Die Paarung kippte zugunsten der Nurner nach dem 4:4-Zwischenstand.
3. Kreisliga West: Alle drei anstehenden Treffen endeten 9:2. Mit diesem Resultat verteidigte der SV Rothenkirchen II gegen Haig II seine Spitzenposition. Auf den Fersen bleiben aber der TSV Windheim III (bei Reichenbach II) und der Teuschnitz III (gegen Kleintettau).
3. Kreisliga Ost: Der FC Wacker Haig schwebt weiterhin auf Wolke 7 (9:0 gegen TTC Au III). Auch der DJK-SV Neufang III (9:3 bei Hummendorf III) hat noch eine "weiße Weste". Bis zur 5:4-Führung hielt der TVE Gehülz gegen den TSV Weißenbrunn die etwas besseren Karten in der Hand. Dann punktete aber nur noch Jens Arnold, so dass die 6:9-Heimpleite die Folge war und die "Bierbrauer" ihren zweiten Sieg feierten. Mit 9:6 entführte auch die TS Kronach III bei Steinberg II beide Punkte. Hier stand es 6:6, ehe sich die Kreisstädter absetzten.
4. Kreisliga: Zwar konnte der TTC Au IV nach dem 4:4-Gleichstand den ATSV Reichenbach III noch aus den Angeln heben (9:5), doch dann setzte es beim SC Steinbach die erste Niederlage (3:9). Nicht so gut lief es für die Rennsteig-Truppe gegen die SG Neuses III (3:9). Erwartungsgemäß behauptete sich der FC Pressig II gegen den nur mit fünf Mann angetretenen TTC Wallenfels II (9:2), musste aber in fünf Paarungen in den Entscheidungssatz und behielt hier dreimal die Oberhand.
4. Kreisliga (4er): Mit einem hart erkämpften 8:6-Erfolg beim SV Fischbach III löste der TTC Alexanderhütte III den Kontrahenten an der Tabellenspitze ab. Mit 8:6 nahm auch der TVE Gehülz II die Hürde beim SC Haßlach II. In einem Kellerduell kam der TSV Teuschnitz V gegen den TTC Brauersdorf II zu seinem ersten Erfolgserlebnis (8:5).
Damen - 1. Kreisliga: Mit einem unangefochtenen 8:0 gegen den DJK-SV Neufang untermauerte der TSV Ludwigsstadt seinen "Platz an der Sonne". hf