Junge Musiker aus dem Landkreis Kronach nahmen an einem Konzert im Friedrichstadtpalast in Berlin teil. Mit dabei waren auch wieder vier Kinder aus dem Landkreis Kronach und eines aus Oberfüllbach (Landkreis Coburg), die im Musikstudio Fröhlich von Markus Häßler ausgebildet werden.
Markus Häßler ist für sein Engagement als Chorleiter bei der Sängervereinigung "Edelweiß" Windheim bekannt. Er ist seit 2017 auch Gruppenchorleiter der Sängergruppe Frankenwald mit ihren rund 1000 Sängerinnen und Sängern in 45 Chören aus 41 Gesangvereinen. Häßler leitet in den Landkreisen Kronach und Sonneberg die Musikschule Fröhlich und bildet vor allem an der Melodika und am Akkordeon Kinder ab sechs Jahren in den Orten Tettau, Windheim, Steinbach am Wald und Teuschnitz aus.
Zum großen Konzert im Friedrichstadtpalast in Berlin durften auch seine Schüler Julia Suffa (Wickendorf), Silas Annuszies (Oberfüllbach), Maja Lange (Teuschnitz) - das Trio spielt Melodika - sowie Louis Raab (Tettau) und Frank Suffa (Wickendorf) mit dem Akkordeon teilnehmen.
Nach dem großen Einmarsch durften 104 Melodika-Kinder auf der großen Bühne vor begeisterten Publikum zwei Lieder spielen. Gemeinsam mit 100 Akkordeon-Anfängern und 100 Akkordeon-Kindern, die bereits etwas fortgeschrittener sind, ging es dann weiter mit verschiedenen Liedern. Insgesamt waren 300 Nachwuchsmusiker auf der Bühne. Einen fulminanten Abschluss machte das Jugendakkordeonorchester "Rhythmus 2000" mit "Narcotic" von Liquido, "Africa" von Toto, einem Michael-Jackson-Medley, "Herz über Kopf", "Another Brick in the Wall", "Phantom der Oper" und "Lucky Day". Die tolle Atmosphäre und der große Beifall entschädigten für die weite Anreise. eh