Die Rechnung ohne zwei Zeugen hatte ein 43-jähriger Mann gemacht,der am Sonntagmittag mit einem Bolzenschneider den Maschendrahtzaun zum ehemaligen Munitionslager in Oerlenbach aufschnitt und sich damit unerlaubt Zutritt zu dem Areal verschaffte. Dort wurde er dann von zwei jungen Männern aus Münnerstadt und Maßbach entdeckt und vorläufig festgenommen. Die Männer verständigten die Polizei und übergaben den Beamten dann den Gefassten. Es stellte sich heraus, dass noch ein Mittäter im Wald auf ihn gewartet hatte, schreibt die Polizei in ihrem Bericht. pol