Die Sudetendeutsche Landsmannschaft Burgkunstadt bietet am Mittwoch, 12. Juni, um 15 Uhr im Hotel "Drei Kronen", Lichtenfelser Straße 24, Burgkunstadt, einen Vortrag mit Bildern "Auf den Spuren von Wenzel Hocke" an. Wenzel Hocke lebte von 1732 bis 1808 in Nordböhmen und war katholischer Priester und seit 1779 Erzdechant in Politz/Police. Er war beliebt wegen seiner Menschenfreundlichkeit und galt als Eulenspiegel im Priestergewand - ein Original, das im deutschböhmischen Raum seinesgleichen sucht. Seine humorvollen Geschichten fanden Eingang in die Literatur, und es gab sogar Aufführungen auf der Bühne. Den Vortrag gestalten Wolfgang Hennig und Manfred Kees. Hierzu sind Mitglieder und Interessierte eingeladen. red