Erich Olbrich hält am Mittwoch, 7. März, auf Einladung des CHW Stadtsteinach den Vortrag "Auf den Spuren von Heimatforscher Hans Edelmann im Kulmbacher und Stadtsteinacher Land".
Neben vielen Veröffentlichungen in Botanik, Geschichte, Geologie und Flurnamen war die zweite Leidenschaft des damaligen Rektors der Pestalozzi-Schule Kulmbach die Fotografie. Idyllisch ging es in den Dörfern und Städten des Kulmbacher und Stadtsteinacher Landes zu. Für die Besucher wird es eine Reise in die Vergangenheit. Es sind Häuser dabei, die schon längst der Abrissbirne zum Opfer gefallen sind, und Landschaften, die der Wandel der letzten Jahrzehnte völlig veränderte.
Nicht nur dass diese Aufnahmen von beeindruckender Qualität sind, man muss würdigen, dass Hans Edelmann (1888 bis 1973) seine Ausflüge zu Fuß unternahm, mit im schweren Gepäck waren Glasplatten für seine Kamera. Die Aufnahmen mussten ausgewählt "sitzen", eine Wiederholung wäre teuer geworden. Für seine unermüdliche Liebe zu seiner Heimat wurde er unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.
Der Vortrag beginnt um 19 Uhr im Gasthof "Zum goldenen Hirschen" am Marktplatz in Stadtsteinach. red