In einem farbenprächtigen Kleid stellte sich die Abt-Knauer-Grundschule von Weismain bei einem großen Schulfest vor. "So bunt ist unsere Schule" lautete das Motto, wobei diese Veranstaltung auch im Zeichen der Verabschiedung der Schulleiterin Margarete Greich-Hewera stand.
Mit einem "Festzug" rückten die Schülerinnen und Schüler gleich zu Beginn in das Blickfeld und wurden bei diesem Auftritt stimmungsvoll von der Weismainer Blaskapelle begleitet. Die vielen Eltern, Großeltern und Angehörigen empfingen die Mitwirkenden im Außenbereich mit viel Beifall. Rektorin Margarete Greich-Hewera hielt eine kurze Rückschau auf das Schuljahr, auf Bundesjugendspiele, ein Umwelttheater, Projekttage, Fußballspiele, Schlittenfahrten und Schullandheimaufenthalte, die viel Anklang fanden.


Herausforderung gemeistert

Zugleich informierte die Rektorin darüber, dass das Schulfest einer ihrer letzten Auftritte innerhalb der Schulgemeinschaft von Weismain sein werde, denn Heike Fillweber wird mit Beginn des Schuljahres 2017/18 die Leitung der Abt-Knauer-Grundschule übertragen. Erster Bürgermeister Udo Dauer stellte fest, dass die Abt-Knauer-Schule wieder eine recht lebendige Schulgemeinschaft war. Margarete Greich-Hewera, die ja durch die Schulleitertätigkeit in Weismain und Altenkunstadt gleichsam einen "Doppel-Job" verrichtete, bescheinigte er, dass sie dieser Herausforderung gerecht werden konnte, wofür er ihr im Namen der Stadt und des Stadtrates dankte. Abschließend informierte Bürgermeister Udo Dauer darüber, dass im nächsten Jahr die Grundschulturnhalle saniert werde.
Auch die Elternbeiratsvorsitzende Evi Kral würdigte die angenehme Zusammenarbeit, den Elan und die Ausdauer von Margarete Greich-Hewera, während Julian Freitag für das Lehrerkollegium die schlichten und prägnanten Worte "Danke für dieses Jahr" an die Schulleiterin richtete.
Danach erfreuten die Schüler mit ihren Lehrkräften das Publikum, teilweise in farbenfroher Bekleidung. Flötenspiel, Lieder, selbst konzipierte Auftritte, teilweise sogar in angsteinflößender Bekleidung wie beim Piraten-Tanz, boten ein unterhaltsames und buntes Programm. Dazwischen standen die Mitglieder der Weismainer Blaskapelle bereit, die allen die Möglichkeit boten, die unterschiedlichsten Musikinstrumente kennenzulernen. Dazwischen gab es immer "schöpferische Pausen", wobei der Elternbeirat und viele Eltern in Aktion traten und die große Schulfamilie mit Pizza, Würstchen, Gebäck, Kuchen und Torten bewirteten.
Viel Anklang fand zudem eine Ausstellung von Schülerarbeiten, wobei es die Mädchen und Buben selbst waren, die ihren Eltern und Großeltern die vielen kreativen Eigenprodukte wie aus Draht gefertigte Gewächse, Ringspiele, Bücher, Tonarbeiten in Form von Fröschen und Seerosen, Eulen, Schreibtafeln, Handarbeiten und Schals vorstellten. Nach einem Regenschauer erfolgte der Umzug in die Aula der Abt-Knauer-Grundschule. Hier erklang zunächst das Lied vom Hühnerhof und die Kinder und Jugendlichen freuten sich sichtlich, als seine Bewohner, wie der Hahn, die Henne, der Hund, die Katze, die Gans und das Schwein in ihrer lustigen Verkleidung in Erscheinung traten und vor allem mit den entsprechenden Lautäußerungen die Blicke auf sich zogen. Selbst Theater wurde geboten und hier stand das Märchen der Gebrüder Grimm von der "Goldenen Gans" im Mittelpunkt.
Kurzum ein gelungenes Schulfest, das allen einen unterhaltsamen Nachmittag in einer farbenfrohen Kulisse bot. dr