Der SC Sylvia Ebersdorf bleibt als Aufsteiger in der Bezirksliga West ungeschlagen. Beim 2:1-Auswärtssieg bei Mitaufsteiger TSV Marktzeuln war "Joker" Atangana Belibi dank seines ersten Treffers für seinen neuen Klub der Matchwinner.

TSV Marktzeuln gegen
SC Sylvia Ebersdorf 1:2 (1:1)

Die Gäste gingen vor 240 Zuschauern bereits in der zweiten Minute nach einem Eckball in Führung, weil Sylvia-Kapitän Dalke unbedrängt einnickte. In der Folge hatten die Hausherren deutlich mehr vom Spiel und ließen keine nennenswerten Offensiv-Aktionen der Ebersdorfer zu. Nachdem A.Kremer eine Kopfball-Chance vergab (35.), gelang ihm fünf Minuten später der Ausgleich. Kurz vor der Pause hatte D. Jahn nach Flanke von A.Kremer die große Chance, zum 2:1 für sein Team einzuköpfen, sein Abschluss ging aber am Ebersdorfer Gehäuse vorbei.
Das Spiel verflachte, doch dann traten Dalke und Belibi auf den Plan: In der 74. Minute verloren die Hausherren den Ball im Spielaufbau, dieser landet bei Tobias Dalke, der wiederum mit viel Übersicht auf J. Atangagna Belibi durchsteckte. Der eingewechselte Stürmer ließ A.Michel aus acht Metern halblinks keine Chance. In der Schlussphase donnerte Peker nach einem Konter den Ball aus 16 Metern an den Pfosten, im Anschluss landete der Ball bei Belibi, der aber vorbei schoss. dd