Die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Landkreis Haßberge (KOS) veranstaltet mit der Juliusspital-Epilepsieberatung Unterfranken eine Patientenschulung für Kommunikationskompetenzen in Arztgesprächen. Termin ist am Samstag, 22. September, von 10 bis 16.30 Uhr in Haßfurt in der Wohnstätte der Lebenshilfe Haßberge, Goethestraße 27. Diese Räumlichkeiten sind barrierefrei zu erreichen.

In der Schulung erfahren die Teilnehmer, wie sie aktiv dazu beitragen können, den größten Nutzen aus zeitlich oft knapp bemessenen Arztgesprächen zu ziehen. Sie lernen, effektiv mit ihrem Arzt zu sprechen, denn richtig reden will gelernt sein. Nicht nur für den Arzt, sondern auch die eigene Beteiligung ist dies für ein gelungenes Arztgespräch wichtig. Dadurch kann jeder einen wichtigen Beitrag zu der Behandlung leisten.

Die Schulung ist speziell für die Bedürfnisse von chronisch kranken Patienten und deren Angehörige konzipiert, die häufiger Arztgespräche führen. Sie beinhaltet unter anderem folgende Übungsfelder: sich richtig auf das Gespräch vorbereiten, (Rück-)Fragen stellen sowie eigene Wünsche und Meinungen äußern. Referentin ist Henrike Staab-Kupke, Diplom-Sozialpädagogin (FH) von der Juliusspital-Epilepsieberatung Unterfranken.

Es wird ein Kostenbeitrag von 25 Euro erhoben. Darin enthalten sind Getränke, Pausensnacks und ein Mittagsimbiss.

Interessierte können sich bis Montag, 17. September, bei der KOS anmelden und näher informieren: Telefon 09521/27313, E-Mail: kos@hassberge.de. red