Erlangen-Höchstadt — Im Landkreis Erlangen-Höchstadt waren im September 1710 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 3,8 Prozent weniger als im Vormonat, aber 3,3 Prozent mehr als im September 2014, teilt die Agentur für Arbeit Fürth mit.
Die Arbeitslosenquote liegt mit aktuell 2,3 Prozent im bayernweiten Vergleich weiter auf sehr gutem Niveau. Dies sind zwar 0,1 Prozentpunkte weniger als im Vormonat, aber 0,1 Prozentpunkte mehr als im September 2014.
Die heimischen Arbeitgeber suchen allerdings weiterhin Personal: Die 179 neu gemeldeten Vakanzen sind zwar 94 offene Stellen weniger als im sehr guten August, aber sieben Stellenangebote mehr als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden mit insgesamt 1800 Stellenangeboten 170 Stellenangebote mehr gemeldet als in den ersten drei Quartalen des Vorjahres. Der Bestand umfasst aktuell 688 offene Stellen. Das sind genau 200 unbesetzte Stellen oder 41,0 Prozent mehr als im September 2014.
Im Stadtgebiet Erlangen waren 2405 Menschen arbeitslos gemeldet. Dies sind 3,2 Prozent weniger als im Vormonat August und 4,7 Prozent weniger als im September des Vorjahres. Die Arbeitslosenquote ist mit aktuell 3,9 Prozent um 0,2 Prozentpunkte niedriger als im Vormonat. Im September 2014 lag sie ebenfalls bei 4,1 Prozent. red