Ein Unfall ereignete sich am Freitag um 12.53 Uhr auf der A 7 im Bereich Bad Brückenau. Bei Regen befuhr ein Niedersachse den linken Fahrstreifen Richtung Kassel, als sein BMW aufgrund Aquaplanings ins Schleudern geriet. Dabei stieß der Pkw leicht gegen einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Seat, anschließend gegen die Betongleitwand und kam letztendlich auf der Gleitwand entgegen der Fahrtrichtung zum Liegen. Es entstand ein Gesamtschaden von über 16 000 Euro. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Seat-Fahrerin konnte nach der Unfallaufnahme weiterfahren. Der Verkehr musste über den Seitenstreifen geleitet werden, so dass es zu einem Rückstau von über drei Kilometern kam. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, teilte die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck mit. pol