In unseren Bericht über die Sitzung des Gemeinderats Burgpreppach (Samstagsausgabe am 11. Mai) hat sich ein Fehler eingeschlichen. Das Thema war zwar heftig umstritten, weil etliche Ratsmitglieder eine Bebauung im Innenbereich des Dorfes favorisierten, am Ende wurde der Antrag für eine Einbeziehungssatzung in Leuzendorf aber doch genehmigt. Eine Teilfläche am Ortsrand darf bebaut werden. Im Bericht hatte es geheißen, das Ansinnen einer Privatperson sei abgelehnt worden. Die Redaktion bedauert den Fehler. red