Arkadius Guzy Die Stadt hat in den Stadtteilen die Straßenbeleuchtung auf LED-Technik umrüsten lassen. Die neue Beleuchtung sorgt nun offenbar vereinzelt für Diskussionen, weil das Licht der neuen Leuchten sehr gezielt ausfällt, wodurch eine breite Abstrahlung nach außen verhindert wird.

Daher versprach Bürgermeister Armin Warmuth (CSU) in der Bürgerversammlung Nachbesserungen und Ergänzungen der Beleuchtung, wo das als notwendig erscheinen sollte. Das gilt nicht nur für Diebach, sondern auch für die übrigen Stadtteile. Die Ortssprecher und Ortsbeauftragten sind die ersten Ansprechpartner für Anregungen, wie Warmuth erklärte. Er kündigte dann Begehungen an. "Es geht aber nur um den öffentlichen Raum. Wir können keine privaten Höfe ausleuchten, auch wenn es durch die Abstrahlung der Beleuchtung früher vielleicht so war", sagte Warmuth.