Kulmbach — Ab dem kommenden Schuljahr 2015/16 wird an der Staatlichen Fachoberschule Kulmbach erstmals eine Vorklasse eingerichtet, um den Schülerinnen und Schülern mit mittlerem Schulabschluss den Übergang an die Fachoberschule zu erleichtern, die das Fachabitur erwerben wollen und hierfür besonderer Unterstützung bedürfen.In der Vorklasse wird Vollzeitunterricht mit 36 Wochenstunden erteilt, wobei der Schwerpunkt auf den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik liegt (Die Stundentafel mit allen Fächern ist auf der Homepage der Fachoberschulewww.bsz-kulmbach.de zu finden). Hauptzielgruppe sind Absolventen der Mittlere-Reife-Klassen der Mittelschule und der Wirtschaftsschule (ohne Mathematik als Pflichtfach).
Absolventen von anderen Schularten mit Eignungsbestätigung können ebenfalls aufgenommen werden. Aufnahmevoraussetzungen: Notendurchschnitt von 3,5 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik im Zeugnis der mittleren Reife oder ein positives pädagogisches Gutachten der zuletzt besuchten Schule, in dem die grundsätzliche Eignung für den Bildungsweg der Fachoberschule bestätigt wird und ein ausführliches Beratungsgespräch.
Eine nachträgliche Ummeldung von der 11. Klasse in die Vorklasse ist nicht vorgesehen.
Die endgültige Aufnahme kann erst erfolgen, wenn der Schule alle Unterlagen im Original vorliegen, alle geforderten Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sind und die Probezeit, die am 15. Dezember 2015 endet, bestanden ist. red