Der SV Neuses ist in der A-5 jetzt die einzige Mannschaft mit einer "weißen Weste", da der TSV Weißenbrunn II gegen Schmölz verlor.

SV Neuses -
FC Redwitz 7:0 (4:0)

Von der ersten Minute an zeichnete sich ab, wer Herr im Hause ist. Die ersten Chancen durch La Rosa und Wachter verfehlten noch ihr Ziel. Dann eröffnete Wachter per Fernschuss den Torreigen. Die Gastgeber liefen immer wieder an, nutzen aber ihre Chancen nicht, auch weil FC-Schlussmann Stützinger gegen Mytzka zur Ecke rettete oder der Pfosten bei einem Flachschuss von Schedel im Wege stand. Als Stützinger der Ball aus den Händen fiel und Siegel diesen fing, verwandelte Trivuncevic den fälligen Strafstoß sicher. In der 42. Minute erhöhte Trivuncevic per Flachschuss auf 3:0 und dann Fink auf 4:0.
In der zweiten Halbzeit hatten die "Flößer" weiter alles im Griff. Wachter erzielte das 5:0. Dann wehrte Stützinger gegen Schmidt und Trivuncevic überragend ab, und Seubold scheiterte am Pfosten. SV-Torwart Muhozi muss nur einmal eingreifen, löst diese Aufgabe jedoch bravourös. Den 7:0-Endstand markierte La Rosa mit einem Doppelpack.
Tore: 1:0 Wachter (8.), 2:0 Trivuncevic (40./Elfmeter), 3:0 Trivuncevic (42.), 4:0 Fink (44.), 5:0 Wachter (52.), 6:0 La Rosa (70.), 7:0 La Rosa (85.) / SR: Löwlein. my

ATSV Gehülz -
SV Knellendorf 4:3 (0:3)

Da die Heimmannschaft die ersten 45 Minuten komplett verschlief und ihre wenigen Chancen nicht nutzte, gingen die Gäste verdient mit 3:0 in Führung. Die Gehülzer Hintermannschaft ließ den gegnerischen Stürmern zu viel Freiräume und war nach vorne nicht gefährlich.
Die Wende kam nach dem Seitenwechsel. Der ATSV wechselte André Brendel ein, der nach nur einer Minute schon zwei Tore markierte. Danach entwickelte sich ein hitziges Spiel, doch überraschend wurde das Match mit 22 Akteuren beendet. Die Gehülzer konnten durch Julian Brendel zum 3:3 ausgleichen. In einer spannenden Schlussphase entschied der Schiedsrichter bei einer engen Entscheidung im Strafraum der Knellendorfer auf Elfmeter, und Janku verwandelte sicher. Aufgrund der zweiten Halbzeit war es ein verdienter Sieg, da von den Knellendorfern zu wenig kam.
Tore: 0:1 Reißenweber (4.), 0:2 Müller (26.), 0:3 Müller (35.), 1:3 A. Brendel (46.), 2:3 A. Brendel (47.), 3:3 J. Brendel (63.), 4:3 Janku (88./FE) / SR: Jahreis (Marktgraitz). gj

FC Mitwitz III -
SG Gehülz/Kr. 10:3 (4:0)

Anfangs tauchte immer wieder der fleißige Grünewald im Mitwitzer Strafraum auf. Den Spielverlauf auf den Kopf stellte ein Konter, der zum 1:0 führte. Auch nach dem 2:0 waren die Gäste überlegen, scheiterten aber an TW Schindler oder verfehlten das Tor. Mit zwei Kontern erhöhte die Heimelf bis zur Pause auf 4:0.
In der 53. Minute krönte J. Schardt eine schöne Einzelleistung mit dem 5:0. Den sechsten FC-Treffer erzielte Köhler nach Zuspiel von Lauterbach. Im Gegenzug bediente J. Bauer Grünewald, der aus Nahdistanz verkürzte. Per Freistoß stellte Reisenweber den alten Abstand wieder her. Grünewald konnte nach zwei schönen Angriffen auf 7:3 verkürzen, ehe Reisenweber aus der Distanz zum 8:3 traf. Zwei Minuten später erhöhte Köhn auf 9:3, ehe Köhler den 10:3-Endstand markierte.
Tore: 1:0 P. Engelhardt (14.), 2:0 Engelhardt (25.), 3:0 Schardt (37.), 4:0 Engelhardt (42.), 5:0 Schardt (53.), 6:0 Köhler (65.), 6:1 Grünewald (67.), 7:1 Reisenweber (73.), 7:2 Grünewald (77.), 7:3 Grünewald (80.), 8:3 Reisenweber (82.), 9:3 Köhn (84.), 10:3 Köhler (86.) / SR: Schulz ASV Neustadt. rei

SG Höfles -
FSV Ziegelerden 2:1 (2:1)

Gegen die favorisierten Gäste übernahm die Heimmannschaft in den ersten Minuten die Initiative und ging in der 16. Minute durch einen Foulelfmeter in Führung. In der Folge kamen die Gäste besser ins Spiel und entwickelten viel Druck auf die SG-Abwehr. Daraus resultierte der Ausgleich in der 26. Minute. Danach fanden die Gastgeber wieder besser ins Spiel und gingen nach einem schönen Spielzug erneut in Führung.
Kurz nach Wiederanpfiff hatten die Gäste zwei sehr gute Möglichkeiten zum Ausgleich, jedoch wurden diese leichtfertig vergeben. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Gastgeber mehrere Möglichkeiten zu weiteren Treffern vergaben. Es blieb beim nicht unverdienten 2:1-Sieg der Gastgeber.
Tore: 1:0 Fleischmann (16./FE), 1:1 van Bürck (26.), 2:1 Kibre (33.) / SR: Herbst (VfB Neuensee). mj

TSV Weißenbrunn II -
SG Schmölz 0:1 (0:0)

Die Gäste waren Anfangs das agilere Team und trafen in der 10. Minute nur den Pfosten. Nach 15. Minuten kam der TSV besser ins Spiel und hatte zwei gute Möglichkeiten, um in Führung zu gehen.In der 30. Minute bekam der TSV einen berechtigten Foulelfmeter, den Gesslein aber über den Kasten donnerte. Kurz vor Pausenpfiff trafen die Gäste erneut nur Aluminium. In der zweiten Hälfte war zunächst der TSV das spielbestimmende Team, doch verhinderte der Gäste-TW einen Treffer. Etwas überraschend fiel der Führungstreffer für die Gäste durch einen direkt verwandelten Freistoß. Der TSV drängte dann stark auf den Ausgleich, konnte seine Chancen aber nicht nutzen; zudem kam auch noch Pech dazu,
als ein Schuss von Schütz kurz vor Schluss am Lattenkreuz landete. So blieb es beim glücklichen Gästesieg.
Tor: 0:1 Schiller (55.) / SR: Löhr (Lautertal). ps

SV Seelach -
ATSV Thonberg 2:0 (0:0)

Der SV Seelach setzte sich von Anfang an mit guten Torchancen in Szene. Thonberg konnte nur mit Standartsituationen Gefahr ausstrahlen. Eine sehr gute Konterchance führte ebenfalls nicht zum Erfolg.
Die zweite Halbzeit begann mit einer Seelacher Kopfballchance an die Latte. Dann lief Jens Jüngling alleine auf das Thonberger Tor zu, vergab jedoch. In der 64. Minute konnte Ralf Jüngling nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Adelbert die Flanke von Jens Jüngling zum 1:0 verwandeln. Ein ATSV-Akteur scheiterte kurz darauf am Seelacher Torhüter. Trotz eines Platzverweises für einen Thonberger ergaben sich für den Gast weitere Möglichkeiten zum Ausgleich. Die Heimelf hatte nun Platz für Konter. Einer davon wurde genutzt, als Ralf Jüngling zu Johannes Hofmann passte, der das 2:0 erzielte und damit drei Punkte für den Gastgeber sicherte.
Tore: 1:0 R. Jüngling (64.), 2:0 Hofmann (87.) / SR: Schwander (TSV Presseck). we

SG Roth-Main II -
FC Kirchlein 3:1 (0:0)
Tore:
1:0 Schöps (58.), 2:0 Baumann (80.), 3:0 Habtom (83.), 3:1 Eideloth (87.). red