Am kommenden Wochenende veranstaltet der Radsportclub Leuchau e.V. seine inzwischen 23. Fahrradbörse. Die Leuchauer Fahrradbörse ist zwischenzeitlich auch über die Kulmbacher Landkreisgrenzen bekannt. Sie ist eine der größten Gebrauchtradbörsen Nordbayerns. Seit vielen Jahren bringen jährlich rund 250 Verkäufer ihre gebrauchten Artikel rund um das Fahrrad zum Verkauf.

Die Sachen können am Samstag, 6. April, in der Zeit von 13 bis 17 Uhr in Leuchau angeliefert werden. Die eigentliche Börse findet dann am Sonntag, 7. April, von 10 bis 12 Uhr statt.

Zum Verkauf kommen wieder alle Arten von Fahrrädern (Kinderräder, Mountainbike, Trekking-, Damen-, Herren- und Rennräder). Auch die Auswahl an gebrauchten E-Bikes nimmt jährlich zu. Voraussichtlich rund 350 Fahrräder und circa 150 weitere Artikel wie Tretfahrzeuge, Kettcars, Bobby-Cars, Fahrradträger, Helme, Fahrradsitze und -anhänger suchen dann wieder einen neuen Eigentümer.

Auch in diesem Jahr findet die Fahrradbörse wieder auf den Höfen der Familien Ramming statt. Der Veranstaltungsort und Parkplätze sind ab Ortseingang Leuchau ausgeschildert. Die Mitglieder des RSC sind bei der Preisfindung gerne behilflich. Es empfiehlt sich, die Sachen in funktionsfähigem und sauberem Zustand anzuliefern, da dann die Verkaufschancen am besten sind. red