Kein Spiel für schwache Nerven gab es in der Tischtennis-Oberfrankenliga. Die Herren des TTV Altenkunstadt verspielten beim Post-SV Bamberg eine hohe Führung, behielten aber am Ende noch mit 9:7 die Oberhand.


Oberfrankenliga, Herren

Post SV Bamberg -
TTV 45 Altenkunstadt 7:9
Mit drei Siegen in den Doppeln und den Erfolge im Spitzenpaarkreuz von Miro Hurina und Frank Zeller gingen die Altenkunstadter mit 5:0 in Führung. Mit Kampf und Einsatz hielten die Postler dagegen. Vier Punkte gaben die TTVler in der Mitte und im hinteren Paarkreuz ab. Die Bamberger waren wieder im Spiel. Da Hurina und Zeller auch ihre zweiten Einzel für sich entschieden und Funke einen 0:2-Rückstand gegen Raum noch in einen Sieg verwandelte, lagen die Gäste wieder mit 8:4 vorn. Durch die Erfolge von Mehl, Zebunke und Rädlein kamen die Postler wieder heran. Zeuss und Fischbach lagen jeweils mit 2:0 in Front, gaben aber ihre Begegnungen gegen den nie aufsteckenden Zebunke bzw. Rädlein noch ab. So ging es beim 7:8 ins Schlussdoppel. Hurina/Funke harmonierten und wiesen Lorek/Zebunke locker mit 3:0 in die Schranken. gi
Ergebnisse: Lorek/Zebunke - Zeller/Zeuss 1:3; Schäfer/Raum - Hurina/Funke 1:3; Mehl/Rädlein - Zasche/Fischbach 1:3; Lorek - Zeller 0:3; Schäfer - Hurina 0:3; Raum - Zasche 3:1; Mehl - Funke 3:0; Zebunke - Fischbach 3:0; Rädlein - Zeuss 3:1; Lorek - Hurina 2:3; Schäfer - Zeller 1:3; Raum - Funke 2:3; Mehl - Zasche 3:0; Zebunke - Zeuss 3:2; Rädlein - Fischbach 3:2; Lorek/Zebunke - Hurina/Funke 0:3


3. Bezirksliga, Damen

SV Mistelgau II -
TTV 45 Altenkunstadt 1:8
Mit einer ausgezeichneten Gesamtleistung holten die TTV-Damen in Mistelgau mit 8:1 die Punkte. Nach den Siegen in den Doppeln verlor Uli Taube das Spitzenspiel gegen die Mistelgauerin M. Bär mit 1:3. Alle anderen Einzel waren eine sichere Sache für die Altenkunstadterinnen. Dadurch festigte der TTV seinen zweiten Platz und rückte Ebermannstadt weiter auf der Pelle. gi
Ergebnisse: Neubig/Förster - Gebert-Scholl/Taube 1:3; Bär/Seyferth - Gack/Beier 1:3; Bär - Taube 3:1; Neubig - Gebert-Scholl 2:3; Förster - Beier 2:3; Seyferth - Gack 1:3; Bär - Gebert-Scholl 0:3; Neubig - Taube 0:3; Förster - Gack 2:3


2. Bezirksliga,, Damen

TSV Unterlauter II -
TTC Burgkunstadt 8:6
Knapp verpassten die Burgkunstadterinnen nach dreieinhalb Stunden eine Überraschung beim Tabellenführer Unterlauter. Die TTC-Damen traten nach zwei Siegen zum Rückrundenauftakt selbstbewusst an. Karnoll/Schlee bogen ihr Match gegen Stang/Haagen mit etwas Glück noch um und verhinderten einen frühen Rückstand. Danach bot der Gast prächtig Paroli. Heike Sesselmann und Anja Schlee steuerten wichtige Punkte bei. In der zweiten Einzelrunde waren es wiederum Elke Karnoll und Maria Albert, die für die Gäste erfolgreich waren. Gegen Claudia Stang und Sabine Fischer fanden sie jedoch kein rechtes Mittel, so dass beim Stande von 6:6 die letzten Einzel die Entscheidung bringen mussten. Im Gleichschritt kämpften sich hier Maria Albert (gegen Sabine Fischer) und Heike Sesselmann (gegen Jasmin George) nach Rückständen zurück in ihre Partien, doch im "Fünften” hatten beide das Nachsehen. fk
Ergebnisse: Henke/Fischer - Sesselmann/ Albert 3:1, Stand/Haagen - Karnoll/Schlee 2:3, Henke - Sesselmann 1:3, Fischer - Karnoll 3:1, Stang - Albert 3:2, George - Schlee 1:3, Henke - Karnoll 2:3, Fischer - Sesselmann 3:0, Stang - Schlee 3:2, George - Albert 0:3, Stang - Karnoll 3:0, Henke - Schlee 1:3, Fischer - Albert 3:2, George - Sesselmann 3:2


3. Bezirksliga, Herren

TTC Burgkunstadt II -
Jahn Forchheim 9:6
Einen wichtigen Sieg auf dem Weg zum Klassenerhalt sicherte sich die TTC-"Zweite" gegen Forchheim. Dabei verlief der Start in die Partie bitter für die Gastgeber: Alle drei Doppel gingen im fünften Satz verloren. In den Einzeln wurde es besser. Kern, Klieme, Karnoll und Raab verkürzten den Rückstand in der ersten Runde auf 4:5. Dann hatten die Burgkunstadter bei knappen Entscheidungen auch das Quäntchen Glück auf ihrer Seite: Der abermals überzeugende Stefan Kern (11:9 gegen Michael Schürr) und Manfred Schneider (14:12 gegen Helmut Barth) brachten ihr Team in Front. Niklas Klieme unterlag zwar Walter Weiss, doch Ferdinand Karnoll konterte mit einem souveränen Erfolg gegen Christian Schwarz zum 7:6. Zu den Matchwinnern wurden aber Christian Raab und Christopher Hoffmann, die nach 0:1- und 1:2-Satzrückständen gegen Richard Bittan bzw. Christoph Lötzsch im Entscheidungssatz triumphierten. fk
Ergebnisse: Kern/Klieme - Barth/Schwarz 2:3, Schneider/Karnoll - Schürr/Weiss 2:3, Raab/Hoffman - Bittan/Lötzsch 2:3, Kern - Barth 3:1, Schneider - Schürr 1:3, Klieme - Schwarz 3:0, Karnoll - Weiss 3:1, Raab - Lötzsch 3:2, Hoffmann - Bittan 1:3, Kern - Schürr 3:2, Schneider - Barth 3:2, Klieme - Weiss 1:3, Karnoll - Schwarz 3:0, Raab - Bittan 3:2, Hoffmann - Lötzsch 3:2
TSV Ebermannstadt -
TTC Lettenreuth 9:7
Für Lettenreuth war durchaus ein Remis möglich. Der TTC stand aber am Ende mit leeren Händen da. Man sah, dass sich das Schlusslicht noch nicht aufgegeben hat, es fehlte etwas Glück. Spitzenspieler Christopher Sandberg und Uwe Jakob überzeugten mit je zwei Einzelsiegen. Christian Lutter brachte sein Team mit 7:6 in Front, doch die restlichen Matches gingen alle an die Ebermannstadter. gi
Ergebnisse: Triebel/Pospiech - Bojer/Lutter 3:1; Peter/Peter - Sandberg/M. Klerner 0:3; Kopyto/Hecker - U. Jakob/Gack 0:3; K. Peter - Bojer 3:2; Triebel - Sandberg 1:3; J. Peter - Lutter 3:0; Pospiech - U. Jakob 1:3; Kopyto - M. Klerner 3:0; Hecker - Gack 3:1; K. Peter - Sandberg 0:3; Triebel - Bojer 3:2; J. Peter - U. Jakob 0:3; Pospiech - Lutter 2:3; Kopyto - Gack 3:2; Hecker - M. Klerner 3:0; Triebel/Pospiech - Sandberg/M. Klerner 3:1


Oberfrankenliga, Jugend

TTV Altenkunstadt -
FC Adler Weidhausen 0:8
Der Tabellenführer unterstrich in Altenkunstadt seine Vormachtstellung. So sehr sich auch die TTVler anstrengten, die Gäste waren einfach eine Klasse besser und siegten verdient auch in dieser Höhe. gi