Mit Glückwünschen überhäuft wurde Bernhard Höring zu seinem 80. Geburtstag. Der Gastwirt und Metzgermeister ist ein Burggrüber Urgestein.

Abordnungen von Schützenverein, Feuerwehr, Obst- und Gartenbauverein, SPD, FC Burggrub, Soldaten- und Reservistenkameradschaft sowie die FCN-Freunde gaben sich beim Jubilar ein Stelldichein und dankten für die jahrzehntelange Unterstützung. Für die Gesamtgemeinde gratulierte Bürgermeister Rainer Detsch. Die Kirchengemeinde vertrat Pfarrer Michael Foltin.

Zum Kreis der Familie zählen seine Frau Waltraud, die Töchter Regina, Ute und Petra, die Enkel Katrin, Theresa, Katharina, Stephanie, Maximilian sowie Urenkel Bastian, mit dem der Jubilar fast täglich Fußball spielt.

Bernhard Höring blickt auf ein arbeitsreiches Leben zurück. Nach der Ausbildung in der Kronacher Metzgerei Höring übernahm er 1963 in Burggrub Metzgerei und Gastwirtschaft von seinem Vater Georg. Im Jahre 1999 übergab er dann den Geschäftsbetrieb an Tochter Regina mit ihrem Mann Heinrich Wagner.

Nach wie vor ist der Jubilar mit Metzgerei und Gastwirtschaft eng verbunden. Des öfteren trifft man Bernhard Höring gut gelaunt hinter der Theke. Ein Schwätzchen mit den Gästen gehört dann einfach dazu. gf