Zwei Monate vor Beginn der ersten Freundschaftsspiele hat der Höchstadter Eishockey-Club seine Trikots für die Bayernliga-Saison 2017/2018 vorgestellt. Die Grundfarben Weiß und Schwarz sowie das Grün der Alligators bleiben erhalten, auch das bekannte Auge blickt den Gegner weiter an. Zu Hause spielen die Panzerechsen künftig in den dunklen Trikots, auswärts in den hellen. Bisher war die Regelung im Bereich des Bayerischen Eishockey-Verbands exakt umgekehrt, doch nun hat sich der BEV dem Deutschen Eishockey-Bund und dem Profibereich angepasst.
"Grundsätzlich haben wir uns dazu entschieden, die wesentlichen Wiedererkennungsmerkmale beizubehalten und natürlich die Richtlinien des BEV einzuhalten. Durch diese Klarheit ist es uns möglich, unseren treuen Sponsoren eine ideale Werbefläche zu bieten," erklärt Sponsoring-Mitarbeiter Christian Götz. "Durch die grüne Farbwahl haben wir in dieser Saison zudem eine Neuerung", sagt der HEC-Funktionär.
Die Firma "Medwork" bleibt dem HEC treu und wird weiter auf der Brust der Spieler zu sehen sein, ebenso die Brauerei "Blauer Löwe". Den Rücken ziert das Logo der Spedition Peetz aus Weisendorf, auf Schultern bzw. Ärmeln sind die Logos von "Burger King" sowie der Firma "Schirmer" platziert.
Zu Hause können die Fans der Höchstadt Alligators die neuen Trikots erstmals beim Stadiontag am 23. September erleben, im Testspiel gegen die Schönheider Wölfe (16 Uhr). Das Formular zum Bestellen der Trikots gibt es auf www.hoechstadt-alligators.de im Bereich "Fan-Shop". Neben den Hemden der Spieler können eigene Namen und Nummern angefertigt werden. hau