Ein medizinisch-philosophischer Abend findet am 26. September um 18 Uhr an der Hospizakademie Bamberg statt. Obwohl Sterben wie die Geburt zum Leben gehört, handelt es sich um ein gesellschaftliches Tabuthema, heißt es in einer Pressemitteilung der Hospizakademie. Der Abend soll neue philosophische Positionen zum Thema Sterben vermitteln. Der Abend wird von Thomas Bohrer, Chefarzt für Thoraxchirurgie am Klinikum Kulmbach und Magister der Philosophie, gestaltet. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit gib t es auf der Homepage www.hospizakademie-bamberg.de oder werktags unter der Rufnummer 0951/9550722. red