Sichtlich einfach hatten es die sieben Teams des Turngaues Südoberfranken beim Bezirksentscheid der männlichen Gerätturner in Altenkunstadt. Lediglich der TV 48 Coburg war noch mit zwei Jugendmannschaften aus dem Turnbezirk Oberfranken dabei, setzte sich aber nicht gegen die starken heimischen Turner durch. Damit qualifizierten sich zwei Jugendteams der TS Lichtenfels, die Männer des TV Michelau und je ein Jugendteam des TV Altenkunstadt und des TV Hallstadt für die am 25. November in Bamberg stattfindenden bayerischen Entscheidungen.

Bei den Männern war der TV Michelau konkurrenzlos und erturnte sich mit Nicolas Sauer (101,7), Max Mantel (101,00), Martin Rostalski (98,80) und Michael Weigand (86,30) mit 306,40 Gesamtpunkten die Poleposition am Boden.

Die Jugendturner A/B der TS Lichtenfels starteten mit einem relativ jungen Team. Mit Florian Müller (95,60), Florian Göhring (92,50), Sandro Hauptmann (91,20), Martin Koch (90,80) und dem Hallstadter Paul Reichl (88,50) lieferten sie dennoch mit 374,70 ein respektables Mannschaftsergebnis ab, das sie nach den Vorergebnissen aller Bezirke auf den 5. Platz und damit in die Startreihenfolge bei den "Bayerischen" an die Ringe brachte.

Ähnlich war auch die Zusammensetzung des Teams des TV Altenkunstadt. Kevin Kremer (92,80), Andreas Pohl (89,50), Luis Kremer (85,30), Marius Korzendorfer (82,40) und David Schmitt sicherten sich 353,30 Punkte und damit Platz 8 bei den Vorkämpfen und einer Startposition am Sprung.

Ausgezeichnete Gesamtpunkte von 368,30 standen am Ende für das C-Jugendteam der TS Lichtenfels. Daniel Roppel (96,20), Alexander Rain (92,30), Elias Arin (90,30), Loranz Schmidt (89,20) und Michael Weibert (84,10) hatten dafür gekämpft. In der jüngsten Altersklasse der Jugend D waren mit dem TV 48 Coburg, der TS Lichtenfels und dem TV Altenkunstadt drei Nachwuchsmannschaften am Start. Von Beginn an setzten sich die Schuhstädter vor allem durch die Top-Leistungen von Mattheo Schmitt (89,30), Simon Rupp, Vincent Korzendorfer, Matthias Herold und Hannes Krebs an die Spitze. Am Ende standen für das TVA-Team 331,00 Zähler, dem die Korbstädter nur 322,80 entgegenzusetzen hatten. Im TS-Team punkteten Emil Hofmann, Tim Hornung, Alexander Schuberth, Lukas Göhring und Jakob Krauß. red