Riesenfreude bei der Tanzsportgarde Coburger Mohr: Mit der Qualifikation des Juniorenschautanzes "Auf den Spuren Kleopatras" am Samstag in Stuttgart werden zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte alle Mannschaften der Coburger bei der süddeutschen Meisterschaft in Trier an den Start gehen.

Zusätzlich konnten sich die Jugend-Tanzmariechen Nia Linn Birk und Melissa Wacker sowie das Junioren-Tanzpaar Aenne Rebhan und Torben Häfner qualifizieren. Mit insgesamt neun Qualifikationen wird der Coburger Mohr Mitte März bei den süddeutschen Meisterschaften in Trier so stark wie nie vertreten sein wird. Aenne Rebhan hat sich als deutsche Meisterin direkt für die deutsche Meisterschaft in Erfurt qualifiziert.

In Stuttgart errang Jugend-Tanzmariechen Nia Linn Birk mit viel Ausstrahlung und Bühnenpräsenz mit 444 Punkten Platz 2 - ihre neue persönliche Bestleistung. Die Junioren setzten im Schautanz "Auf den Spuren Kleopatras" die gute Trainingsleistung um. "Man konnte den Aktiven ansehen, dass sie Spaß hatten und ihr Bestes geben wollten, um die Quali zu erreichen", resümierten die Trainer Helen Thumerer, Lea Dauber und Jacob Thumerer.

Für Mannschaften und Solisten startet nun die intensive Trainingsphase vor der oberfränkischen Meisterschaft in Bayreuth und der süddeutschen Meisterschaft in Trier. Und selbstverständlich wird der Coburger Mohr im Fasching und beim Gaudiwurm dabei sein. red