Auf einem Feldweg war ein Autofahrer am Samstagvormittag unterwegs, als er von einer Polizeistreife kontrolliert wurde. Dabei roch der Mann nach Alkohol, weshalb er zur Polizeiinspektion Haßfurt gebracht wurde. Zunächst war er mit einem Atemalkoholtest nicht einverstanden, weshalb ein Arzt für eine Blutentnahme angefordert wurde. Als es jedoch ernst werden sollte, änderte der Proband seine Meinung und blies in das geeichte Testgerät. Dabei wurde knapp ein Promille gemessen. Nun kommen auf den Fahrer ein Bußgeld mit Fahrverbot sowie eine Arztrechnung zu.