Für Weismain kommt die Winterpause aus sportlicher Sicht unpassend. Denn wie beim 4:1-Sieg der Vorwoche zeigte der SCWO - obwohl seit Wochen ersatzgeschwächt - eine starke Leistung in der Kreisliga Kronach. SCW Obermain - DJK-SV Neufang 3:1

Die Heimelf agierte konzentriert und bestach vor allem in der Viererkette durch Zweikampfstärke. Die Gäste wirkten überrascht und waren offensiv vor der Pause kaum gefährlich. Nach einer DJK-Chance durch Engelhardt übernahm Weismain das Kommando. Einen sehenswerten Spielzug vollendete der nicht zu bremsende Dheyaa Al Lami, der seinen Gegenspieler mit einer Körpertäuschung alt aussehen ließ (12.). Ein Halbhuber-Solo bereitete das 2:0 vor, das erneut Al Lami erzielte (27.). Für die Gäste scheiterten Wunder per Kopf und Engelhardt am glänzend aufgelegten SCWO-Torwart Berthold.

Nach der Pause wollten es die Gäste noch einmal wissen. Mitten in der Neufanger Drangphase sah Schlemmer die Rote Karte. Nach einem harten Foul an sich schlug er den Arm des sich entschuldigenden Gegenspielers weg (57.). Jetzt spielte nur noch Neufang und kam verdient zum Anschluss. Wichs Schuss hatte Berthold pariert, Hader stand zum Nachschuss goldrichtig (66.). Das Spiel wurde nun hektischer, Neufang machte weiter Druck. Nach einem Hümmer-Befreiungsschlag köpfte ein DJK-Verteidiger über seinen herauslaufenden Torwart Angles hinweg Richtung eigenes Tor. Al Lami roch den Braten und erzielte sein sechstes Tor in den vergangenen beiden Partien. Dass er für den Jubel mit seiner Freundin auf der Tribüne vom Schiedsrichter mit Gelb-Rot bedacht wurde, änderte am Heimsieg nichts mehr. asch