Zum Auftakt der Konzertreihe "Unerhört!" brachten zwei Künstlerinnen ein epochenübergreifendes Projekt auf die Bühne: Ihre Instrumente Schalmei und Akkordeon könnten unterschiedlicher kaum sein und doch lassen sich ihre Klänge virtuos zu einem intensiven musikalischen Ganzen fügen. Katharina Bäuml und Margit Kern spielen nicht nur mit den ganz besonderen Reizen ihrer ungewöhnlichen Instrumentenkombination, sie lassen vor allem die Musik weit auseinanderliegender Jahrhunderte in einen fruchtbaren Dialog treten.

Auf dem Programm steht Alte Musik, etwa von Orlando di Lasso, neben Kompositionen von heute, in denen die Echos der Tradition nachhallen. Junge Komponisten wie Samir Odeh-Tamimi oder Farzia Fallah korrespondieren mit Klassikern der Avantgarde wie Luciano Berio oder Klaus Huber. Der Radiosender "BR-Klassik" überträgt das Konzert am Donnerstag, 6. Dezember, ab 22.05 Uhr in der Hörfunksendung "Horizonte". red