Am ersten Adventssonntag, 2. Dezember, findet auf dem Marienberg bei Scheßlitz (Kreis Bamberg) um 15 Uhr eine Adventsandacht für Pilgerkreisteilnehmer und Interessierte statt. In dieser Andacht geht es um Fragen zur persönlichen Lebenseinstellung. "Kann ich Ja sagen zu Gottes Plänen, die er ganz speziell für mich ausgedacht hat? Was würde ein Nein bedeuten? Inwieweit leistet die pilgernde Mutter Gottes Hilfestellungen, damit ich mich Gottes Führung voll anvertrauen kann?", heißt es in der Pressemitteilung. Nach der Andacht in der Hauskapelle wird zu einem stillen "Spitzengespräch" in das "Heiligtum der Verbundenheit" eingeladen. Am Ende kommen alle bei einem "Gipfeltreffen" mit Kaffee und Kuchen im Kentenich-Haus zusammen, um dort Erfahrungen über die Pilgerkreise in den Pfarreien auszutauschen. Es wird gebeten, Pilgerbilder mitzubringen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. red