Der Mann der Coburgerin hat ein Smartphone. Aber so ganz präzise ist er im Wischen und Tippeln nicht. Deshalb ist es ihm schon mehrmals passiert, dass er versehentlich Leute angerufen hat, während er eigentlich etwas ganz anderes mit dem Telefon machen wollte. Deshalb hat er nun die Nummer seiner Frau ganz oben angepinnt - wenn schon ein Anruf versehentlich rausgeht, dann an sie. "Mit dir hab ich mir immer was zu sagen", hat er das begründet, der alte Charmeur. Sein Trick hat sich insofern bewährt, als sie tatsächlich schon einige Anrufe hatte, die er gar nicht machen wollte. Manchmal merkt er es nicht einmal. So hat sie ihm neulich zugehört, wie er einem Touristen in der Stadt den Weg erklärt hat, "vermutlich, weil er auf der Karte zeigen wollte, wo es langgeht", sagt sie. Sie hofft nun, dass er nicht unabsichtlich anruft, während er ihr Geburtstagsgeschenk besorgt, nur, weil er dem Händler etwas zeigen will. sb