Bei der Berichterstattung über die Einweihung der neuen Löschbehälter in Rüssenbach hat sich ein Fehler eingeschlichen. Das Fassungsvermögen war dabei mit lediglich drei Kubikmetern angegeben. "Viel zu wenig", korrigiert Ortssprecher Hans Wiemann. "Unsere beiden Löschbehälter haben ein Fassungsvermögen von jeweils hundert Kubikmetern Wasser." Einer von ihnen steht am "Wehracker", der andere am "Lindenweg". JH