Haßfurt — Die Eishockey-Kleinschüler des ESC Haßfurt haben ihre beiden jüngsten Aufgaben mit Bravour erledigt: Gegen die Spielgemeinschaft Würzburg/Bad Kissingen gab es in den zwei Vergleichen zwei Erfolge. Während die "Younghawks" in der Kurstadt mit 4:2 die Oberhand behielten, fuhren sie einen Tag später auch im Rückspiel einen 6:2-Erfolg ein. Die Tore erzielten Luca Hirschfeld, Noah Endres (jeweils 3), Fabian Schubert (2), Michael Schepel und Luis Sarre. Dank dieses Doppelerfolges stehen die Haßfurter nach Pluspunkten in der Bezirksliga Gruppe 1 wieder an der Spitze, da der bisherige Tabellenführer EV Pegnitz spielfrei war. Da am Sonntag die letzte Heimbegegnung der Saison 2014/2015 gespielt wurde, steht nun fest, dass die Mannschaft von Trainer Andreas Thebus auf heimischem Eis eine "weiße Weste" behält. Bis zur nächsten Begegnung in zwei Wochen in Höchstadt sollte sich das Krankenlager leeren, sodass die "Younghawks" wieder in voller Stärke antreten können. rn