Forchheim — Der Schäferhundeverein Forchheim-Nord hielt bei glühender Hitze das alljährliche Sommerfest am Übungsgelände ab. Vorsitzender Peter Peifer war nach eigenem Bekunden sehr überrascht, dass er trotz Hitze eine Vielzahl von Besuchern aus den umliegenden Ortsgruppen wie Roth und Herzogenaurach begrüßen durfte.
Für die kleinen Gäste hatte Übungswart Alfred Nagengast ein Hunderennen vorbereitet, bei der dreijährige Luca Zimmermann mit dem Rüden Lazlo von Sensei den ersten von sieben Plätzen belegte.

Rolle eines Scheintäters

Die großen Gäste konnten sich ein Bild von der Schutzhundeausbildung machen, indem sie selbst in die Rolle des Scheintäters schlüpfen konnten.
Eine Vorführung in der Sparte "Obedience. Hohe Schule der Unterordnung" zeigte Brigitte Stenz mit ihrer Hündin Pia zum Friedberger Schloss. Der Abend wurde musikalisch von "Die Allersberger", die aus Walter und Nadine bestehen, begleitet. Ihre Gage spendeten sie dem Verein. Peifer bedankte sich bei all seinen Helfern in der Küche, Theke, Zelt und ganz besonders bei Leonhard Besold der am Grill stand. red